Happy Spiel selber machen auf Stein

Kreatividee: Ein Happy Spiel auf Stein gestalten

Hast du Lust, ein eigenes Spiel zu gestalten? Selbst gemachte Spiele laden doch gleich noch einmal lieber zum Spielen ein – und sind einfach einzigartig. 

Nachdem wir uns in diesem Artikel ja schon ausführlich dem Steine bemalen allgemein gewidmet haben, suchen wir uns heute einen besonders großen Stein aus 🙂 

Ich möchte dir zeigen, wie du – angelehnt an das berühmte “Mensch ärgere dich nicht”-Spiel – ein eigenes Happy Spiel auf Stein kreieren kannst.

Du kannst es drinnen wie draußen verwenden und mit Klein und Groß vergnügt spielen 🙂 

Bis zu vier Spieler sind bei meinem Spiel vorgesehen – du kannst es natürlich auch abwandeln und auf deine Lieblingspersonenzahl abstimmen.

Und natürlich kannst du auch deine ganz eigenen Ideen für die Gestaltung und die Spielregeln einbringen. Sieh meine Idee einfach als Anregung für deine ganz eigene Happy Spiel-Version!

Und jetzt lass uns gleich beginnen!

Ich zeige dir, was du an Material brauchst und dann legen wir los.

Spiel selber machen - auf einer Steinplatte

Ein Spiel selber machen: Die Materialien

Für meine Spielidee brauchst du einige wenige Materialien – vielleicht hast du das ein oder andere auch schon zu Hause oder kannst vorhandene Alternativen verwenden:

Sandsteinplatte für eigenes Spiel
Acrylfarben und Acrylmarker
Steinplatte für Spiel

Bei uns im Happy Painting! Shop findest du die Posca Acrylmarker in vielen verschiedenen Farben (auch in Sets) – und auch den wasserfesten schwarzen Uni-ball Fineliner kannst du hier finden.

Du hast alles bereit liegen? Wunderbar, dann lass uns loslegen!

Die Steinplatte für das Spiel grundieren

Wir beginnen mit der Grundierung der Steinplatte.

Suche dir einen Malplatz, an dem auch mal etwas daneben gehen kann oder lege dir eine Unterlage / Zeitungspapier unter deine Platte. So kannst du entspannt auch die Seitenränder bemalen, ohne Angst zu haben, dass deine Möblierung leidet 🙂 

Für die Grundierung verwende ich weiße Acrylfarbe, die ich mit dem Flachpinsel auftrage. 

Bei mir reicht ein Auftrag – wenn er dir, je nach Farbqualität, noch nicht deckend genug ist, lass die Farbschicht einfach trocknen und gehe dann ein zweites Mal mit Farbe darüber. 

Wenn alles grundiert ist, lasse die Farbe gut trocknen. 

Ob du die Seiten und den Boden der Platte auch grundieren möchtest, ist Geschmackssache. Ich habe beides natürlich belassen, weil ich den Look so auch ganz schön finde.

Steinplatte für Spiel grundieren

Die Spielfelder vorzeichnen

Im nächsten Schritt entscheidet sich, wie du dein Spiel selber machen möchtest. 

Wie viele Spieler sollen spielen können? Orientierst du dich, wie ich, am bekannten Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel, oder gestaltest du ein ganz anderes Spielfeld?

Zeichne dir am besten zunächst mit Bleistift vor, wie dein Spiel aussehen soll. 

Dann kannst du im nächsten Schritt ganz entspannt ausmalen 🙂 

Ich zeichne mir nur grob die wichtigsten Bereiche für die Aufteilung des Spielfelds vor: Die vier Home Bases für die Spieler sowie die Zielfelder, die die Spieler jeweils erreichen müssen. 

Mit einem Lineal erleichtere ich mir die Aufteilung ein wenig, suche mir die Mitte des Steins und teile grob in vier Bereiche auf.

Wie darf dein Spiel auf Stein aussehen?

Das Spielfeld einzeichnen
Spielfeld einzeichnen

Die Spielfelder anmalen

Jetzt wird es bunt!

Die vorgezeichneten Spielfelder male ich mit Acrylfarbe oder wahlweise mit Acrylstiften an. 

So wird doch gleich schon das Spiel ein wenig sichtbar!

Spiel selber machen mit Acrylfarbe
Spiel selber malen

Lasse auch jetzt wieder alles gut trocknen, bevor du mit dem nächsten Schritt weitermachst.

Das Spielfeld entsteht

Nun entsteht das komplette Spielfeld nach und nach!

Ohne weiter vorzuzeichnen, nehme ich mir einen schwarzen Posca Acrylmarker zur Hand und umrande zunächst die schon bunt gemalten Spielfelder. So werden sie etwas deutlicher. 

Dann setze ich frei Hand die einzelnen Spielfelder auf den Stein – sie entstehen einfach mit schwarzen Kreisen. 

Mit einem weißen Posca Stift setze ich noch drei weiße Felder in die Home Bases. Dann sieht das Ganze doch schon richtig nach einem Spiel aus!

Posca Acrylmarker für die Spielfelder
Spiel selber machen mit Acrylfarben
Spiel selber machen: Spielfeld bemalen

Mache dir keine Gedanken über Unebenheiten auf der Spielfläche. 

Jeder Stein und jede Platte ist ein Unikat – und darf es auch sein!

Spiel selber machen: Verzierungen und Spezialfelder

Im Prinzip könnte es jetzt mit dem Spiel schon losgehen. Doch wie wäre es noch mit ein paar kleine Verzierungen – und vielleicht auch ein paar Spezial- und Aktionsfeldern? 

Kleine bunte Ausrufezeichen auf einem Feld können zum Beispiel bedeuten, dass man einmal aussetzen muss.

Kleine Sterne heißen hier: “Du darfst zwei Felder vor!”. 

Und die kleinen bunten Spiralen gilt es besonders zu meiden: Wer hier draufkommt, muss seine Spielfigur direkt wieder nach Hause in die Home Base zurück setzen. 

Welche Aktionsfelder denkst du dir aus? Und wie dürfen sie aussehen?

Spiel selber machen mit eigenen Spielfeldern
Spiel verzieren und bemalen

Auch kleine Verzierungen entstehen jetzt noch überall auf dem Spielfeld verteilt: 

Mal direkt an den Konturen der einzelnen Spielfelder, mal einfach in den weißen Zwischenräumen.

So wird unser Happy Spiel so richtig fröhlich und lebendig!

Der wasserfeste schwarze Fineliner ist hier mein Freund. Vielleicht hast du auch Lust, einfach noch drauflos zu verzieren?

Und dann – tadaaa, ist es auch schon fertig, das Happy Spiel auf Stein!

(zwei Schritte zur Vollendung fehlen noch, dazu gleich mehr)

Spiel selber machen: Bunt und fröhlich

Das selbst gemachte Spiel versiegeln

Damit wir das Spiel auch draußen verwenden können, ohne dass das Spielfeld durch einen Regenschauer plötzlich verläuft 😉 , versiegeln wir es nun noch.

Ich verwende einen umweltfreundlichen Klarlack auf Wasserbasis zum Sprühen. Er ist für innen und außen geeignet. 

Ich empfehle dir aber, am besten draußen zu sprühen 🙂 

Ich sprühe einige Male mit etwas Abstand über den Stein, erst von links nach rechts, dann von oben nach unten, dann diagonal.

So sollte alles gut bedeckt sein mit dem Lack. 

Ich habe mich für eine seidenglänzende Variante entschieden. So schimmert unser Spielstein ganz schön. Du kannst aber auch glänzenden oder matten Klarlack finden und verwenden.

Spiel versiegeln

Jetzt fehlen noch... die Spielsteine!

Spielsteine selber machen

Natürlich kannst du für das Spiel auch klassische Spielfiguren verwenden. 

Ooooder – du machst dir selbst ein paar niedliche Spielsteine 🙂 

Ich habe mir einige kleine Steine draußen gesammelt, die von der Größe her gut auf die Spielfelder passen. 

Sie bekommen jetzt noch die jeweilige Spielfarbe und ein kleines Herz oben drauf. Mit den Posca Stiften geht das auch in kleinem Format ganz leicht. 

Auch die Spielsteine versiegele ich, nachdem die Farben getrocknet sind, mit dem Klarlack. 

Spiel selber machen: Schon kann der Spielspaß losgehen!

Juhu, unser Spiel ist fertig! Jetzt kann – draußen oder drinnen – fröhlich gespielt werden!

Holt die Würfel her und los geht’s!

Meine Familie war begeistert und wir haben gleich im Anschluss einige Runden gespielt. 

Ich bin gespannt, wie es dir und deinen Mitspielern gefällt.

Viel Freude damit!

Deine Clarissa & dein Happy Painting!-Team

Spiel selber machen - fertig!

P.S.: Hier nochmal der Link zum Happy Painting! Shop für dich, wenn du noch Kreativmaterial brauchst.

Und hier gibt es noch ein Leiterspiel für dich, wenn du noch mehr Spiele selbst malen und gestalten möchtest!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram

Entdecke noch mehr im Happy Blog: